Wie hebe ich meine Produkte von den Mitanbietern ab? Als Marke?

Jun 12, 2018
Wie hebe ich meine Produkte von den Mitanbietern ab? Als Marke?

Marken nehmen für Unternehmen und deren Anspruchsgruppen (Konsumenten, Mitarbeiter,Aktionäre etc.) eine sehr wichtige Stellung ein. Sie sind ein in der Psyche des Konsumenten verankertes, unverwechselbares Vorstellungsbild von einem Produkt oder einer Dienstleistung. Sie haben sowohl eine Identifikationsfunktion als auch eine Differenzierungsfunktion für Konsumenten und ermöglichen ihnen so Orientierung in der Vielfalt der Angebote und schaffen Vertrauen.

Wird eine Marke erfolgreich realisiert, zeigt sich das einerseits durch eine höhere Loyalität und Bindung der Zielgruppen, andererseits bietet die Marke eine Plattform für die Erschließung neuer Märkte.

Zum Aufbau von Markenimages und damit zur Differenzierung von Konkurrenzangeboten wird die Markenkommunikation zu einem wesentlichen strategischen Erfolgsfaktor. Durch unterschiedliche kommunikative Maßnahmen in unterschiedlichen Medien verfolgen Unternehmen das Ziel, das eigene Angebot und damit die eigene Marke wahrnehmbar in den Köpfen der Zielgruppen zu verankern, sodass es konkurrierenden Angeboten vorgezogen wird. Damit das gelingt, muss eine Marke im unendlichen Angebotsmeer nicht nur sichtbar sein, sondern sie benötigt auch ein differenzierendes Profil, ein klares Image und einen Zusatznutzen.

Die Markenkommunikation ist in der heutigen Zeit von einer Synästhesie ihrer Darstellungsmittel gekennzeichnet, da es immer mehr Merkmale zugleich sind, die sich beimKonsumenten nachhaltig einprägen. Dadurch wird eine beachtliche Redundanzbzw. Vertrautheitseffekt erzeugt, da viele Marken bereits an wenigen Details erkannt werdenkönnen, selbst wenn diese nur unvollständig dargestellt werden. Für den Konsumenten erfüllen Marken eine Qualitäts-, Garantie-, und Vertrauensfunktion. Sie versprechen gleichbleibende Qualität und grenzen damit das Risiko eines Fehlkaufes stark ein. Außerdem fungieren Marken als Orientierungs- und Entscheidungshilfe. So assoziieren Konsumenten mit einer Marke verschiedene funktionale und emotionale Eigenschaften. Auch das erleichtert die Kaufentscheidung. Letztlich ergibt sich das Markenerlebnis aus der multisensualen Wahrnehmung und Verarbeitung aller Signale, die von der Marke an allen Markenberührungspunkten an den Nachfrager ausgesendet werden.

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Markenwerte durch möglichst viele Sinne gezielt zu vermitteln, um sich von der Konkurrenz explizit abzuheben und Konsumentenlangfristig an ihre Marke zu binden. Das hat Gültigkeit für alle Sinnesebenen, die Markenzeichen senden können, von der Akustik bis hin zur Haptik. Markenbildung gehört daher in die Hände des Spezialisten, die Sie bei teamMARKE finden.